Ein Besuch an der Faustball-WM lohnt sich auf jeden Fall

Zugriffe: 1178

Vom 11. bis 17. August findet in Winterthur die Faustball-WM statt. Dabei wird den Besuchern auf dem Festgelände im und ums Stadion Schützenwiese einiges geboten. Darüber haben wir mit Toni Meier, OK-Präsident und Mitglied des TV Pflanzschule, gesprochen.

nati schweiz 1Toni Meier, heute in einem Monat findet bereits der Final der Faustball-WM statt. Was bleibt noch zu tun, bis zum Start des Turniers am 11. August?
Wir befinden uns im Schlussspurt, sind aber gut auf Kurs. Die grösste Herausforderung, die wir noch meistern müssen, ist der Auf- und Abbau der Infrastruktur im Stadion Schützenwiese. Wir haben vier Tage Zeit, um die Festhütte, den Center Court mit den Banden, das VIP-Zelt und alle anderen Aktivitäten, die wir unseren Besuchern auf dem Festgelände bieten, aufzubauen. Für den Auf- und vor allem für den Abbau sind wir noch auf der Suche nach weiteren Helfern.

An welchen Tagen braucht es denn noch weitere Helfer?
Am dringendsten suchen wir Helfer für den Finaltag, also Samstag, 17. August, und für den Abbau der Infrastruktur am Sonntag und Montag nach der WM. Wer also noch Zeit hat, darf sich gerne auf unserer Homepage für einen Einsatz eintragen.

Was können die WM-Zuschauer auf dem Festgelände im Stadion Schützenwiese während der Faustball-WM alles erleben?
Im Zentrum steht natürlich der Sport. Ab Mittag wird jeweils auf vier Plätzen gespielt. Dabei werden die besten Teams der Welt hochklassigen Faustballsport bieten. Wir haben auch täglich mehrere Spiele, die erst am Abend ausgetragen werden, damit man nach der Arbeit noch bei uns vorbeikommen und das WM-Feeling geniessen kann. Neben dem Sport bieten wir natürlich auch einen Festbetrieb, es gibt zudem einen Kinderhütedienst und auf den sogenannten «Fun Courts» können die Zuschauer Faustball ausprobieren. Dort gibt es auch eine Geschwindigkeitsmessanlage, wo die WM-Zuschauer versuchen können, die Bestwerte der Nationalspieler zu knacken.

Ihr plant zusätzlich auch noch verschiedene Spezialevents?
Ja, das ist richtig. Nach der Eröffnungsfeier am Sonntag, 11. August, gibt es ein Konzert der Band «The Crocks». Der Mittwoch steht dann ganz im Zeichen der Jugend. Dann findet nämlich der Kids Day statt, wo alle Kinder und Jugendlichen gratis aufs Festgelände dürfen, selber Faustball spielen können und einige Stars der Nationalmannschaft persönlich treffen. Am Donnerstag und Freitag wird in der Beachbar und im Festzelt je ein DJ für Stimmung sorgen und die grosse Abschlussparty findet dann am Samstagabend statt. Bei dieser Party wird es auch ein Livekonzert von MG Grace geben, der für uns den WM-Song «Play the Ball» komponiert hat. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall.

Wo kann man denn Tickets besorgen und was kosten diese?
Die Tickets kann man online auf unserer Webseite bestellen. Und was die Preise angeht: Wir haben bewusst attraktive Ticketpreise gewählt, damit möglichst viele Leute Teil dieser Faustball-WM sein können. Bereits ab 10 Franken bekommt man auf der gedeckten Stehplatztribüne ein Ticket und hat die Möglichkeit, attraktive Faustballspiele auf höchstem Niveau hautnah mitzuerleben. Sitzplatztickets sind ab 20 Franken noch verfügbar, allerdings nicht mehr an allen Tagen.