#WM-OK: Personal Tanja Klingler

Zugriffe: 558
Der Faustball-Nachwuchs der Region Winterthur in Aktion (Bild: Fabienne Rüegg)
Der Faustball-Nachwuchs der Region Winterthur in Aktion (Bild: Fabienne Rüegg)

 An der WM sind 4'000 Helferschichten zu besetzten. Unsere Personalverantwortliche Tanja sorgt dafür, dass alle Schichten belegt werden.

Welchen Bezug hast du selbst zum Faustballsport?
Als langjähriges Mitglied und Vizepräsidentin des Turnvereins Töss ist mir der Faustballsport vertraut, selbst übe ich ihn aber nicht aus.

Welche Funktion nimmst du im OK wahr?
Ich bin erst seit März 2018 als Ressortverantwortliche Personal dabei, wobei ich mich hauptsächlich mit dem Erfassen der benötigten Personalschichten mit unserem Helfer-Tool beschäftige. Es ist wichtig, dass wir genügend Spezialisten und Personen für Einsätze über die ganze Woche finden. Zusätzlich habe ich das OK mit der offiziellen WM-Bekleidung ausgestattet und weitere Merchandising Artikel bestellt.

Welches sind die grössten Herausforderungen in deinem Ressort und wie packst du diese an?
Die grösste Herausforderung war bisher, die benötigten Personalressourcen zu eruieren und bei den verschiedenen Ressorts abzuholen. Da viele Konzepte mehrmals über den Haufen geworfen und neu definiert wurden, war und ist dies nicht ganz einfach. Ich habe mich auf den Begriff «rollende Planung» festgelegt, da es täglich Anpassungen gibt. In 72 Stunden wurden alle benötigten Schichten im Personaltool erfasst und sind nun zur Auswahl aufgeschaltet. Momentan stehen wir bei 4'000 Schichten, also ca. 16'000 Arbeitsstunden. Diese gilt es jetzt mit Namen zu füllen, wobei hier vor allem die 13 Trägervereine mit ihren Riegen und Unterriegen gefragt sind.

Was ist aus deiner Sicht der Erfolgsgarant für eine tolle Weltmeisterschaft?
Top motivierte OK-Mitglieder und Helferinnen und Helfer, viele Besuchende aus der Region, welche sich die Leckerbissen eines faszinierenden, dynamischen und emotionalen Sports nicht entgehen lassen. Sponsoren und Gönner, welche uns nicht im Stich lassen, und ein gut organisierter Sportevent in einem schmucken Stadion.

Wer wird Weltmeister und wo landet die Schweiz?
Die Schweiz wird bei uns Weltmeister!

Was hält dich sonst im Leben noch so auf Trab?
Familie und Freiwilligenarbeit, zwei Arbeitsstellen mit Verdienst, ein Behördenamt und meine Liebe für das Turnen. Hier stehen 2019 das Eidgenössische Turnfest in Aarau und die Gymnaestrada in Dornbirn fix in meinem Kalender!