P5 - USA-CZE

 

USA czech republic 32px 2:3 poland 32pxCZE
8:11  11:8  11:13  11:1  11:13
Match Time: 1:20 h
Referee: Bournarie Linesman: Schiep, Teny

[No canvas support]>

czech republic 32px Kindler, Henrichs, Strassberger, White, Ogin Starting 5 Paper M., Paper T., Batka, Brazda, Mazal belgium 32px
7:8

Timeout

Set 1    
0:0

6:7
einauswechslung Stern Strassberger

Timeout

Set 2
Timeout


6:3
0:0

9:9
einauswechslung Strassberger Henrichs

Timeout

Set 3
Timeout

8:6
0:0

einauswechslung Kucera White


Set 4
Timeout

5:1
    Set 5 Beck Brazda einauswechslung 0:0

 

Spielbericht (DE)

Während die USA zu Beginn der WM im Topf der 8 Top-Teams war (Gruppen A und B), gehörte Tschechien zu den 10 Teams dahinter, die in den Gruppen C und D gegeneinander spielten. Somit hätte man vor dem Spiel wohl die USA als Favorit gesehen. Während des Turniers verbesserten sich beide Mannschaften stetig und die Amerikaner setzten mit einer starken Leistung gegen Deutschland ein klares Ausrufezeichen. Das tschechische Team von Trainer Jan Mazal spielte konstant über das gesamte Turnier gut und hat sich den neunten Rang auf jeden Fall verdient.

Im ersten Spiel des Finaltages sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel zwischen den beiden Teams. Die Sätze waren allesamt knapp, nur im vierten gab es einen klaren 11:1 Satzsieg, und zwar für die USA. Die Mannschaft um Kapitän Matt Ogin konnte diese Performance aber nicht halten und es gab wieder die gewohnt engen Sätze zu sehen. Im fünften Satz endete das Spiel in der Verlängerung mit zwei Eigenfehlern der USA und Tschechien krallt sich den neunten Rang.

Mat Ogin, Kapitän der USA sagt nach dem Spiel worauf es seinem Team ankommt: „Wir spielen nicht oft auf diesem Niveau. Deshalb geht es uns bei einem Event wie diesem eher darum, möglichst viel zu lernen und weniger darum welchen Rang man am Ende belegt. Wir können sehr viel aus der Weltmeisterschaft mitnehmen, haben viel gelernt.“

Report (EN)

With team USA ranked in the top eight and The Czech Republic in the bottom ten at the beginning of this competition. it was always going to be hard for the Czech side to win. They proved their determination however playing valiently against the North American team and even after their fourth set 11:1 defeat, kept their focus taking the game.

The Czech team has continued to improve throughout the championships refining their technical skills from what we saw at the beginning of the week. Conversely, America seems to be lacking the spark they had earlier and that we saw when they played Germany on Wednesday night

Mat Ogin, team captain for the USA said „we don’t get to play at this level very often. In the end it is more about what you learn from a tournament like this than where you rank and we have learned a lot“

Video

 

Photo Gallery